Aktuell

Alle Berichte

Alle Termine

Leitungsgremien

Dekanatssynode

Dekanatsausschuss

Aktuell

Alle Berichte

Aktuell

Alle Berichte

Gottesdienste

sonntags

Stationen Im Leben

Taufe

Konfirmation

Hochzeit

Jubiläen

Tod und Trauer

für  Dich

Gebete & Segensworte

Andachten & Predigten

Begleitung & Seelsorge

Stationen im Leben
leer
… für dich:
Andachten und Predigten
sich treffen und …
… gemeinsam lesen
… jung sein dürfen
… kind sein dürfen
… und Musik machen
Posaunenchor
Kirchenchor

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Sich treffen

Evangelische Landjugend:
… in Wald
… in Stetten

KiGo

Senioren

Frauen
… in Stetten
… in Wald

Männer
… in Stetten
… in Wald

… für Dich

Musik machen …

Kirchenchor Wald

Singkreis Stetten

Gottesdienste

Traditionelle Gottesdienste

Besondere Gottesdienste

Stationen im Leben

hier demnächst mehr

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

Seenlandkirche
Aktionen am Brombachsee
Im Sommer:
Gemeinde am Campingplatz
Konzert
Kinderaktionen
… sich treffen:
Kinder
Jugend
Mitten im Leben: -NähstubenTeam -TechnikTeam
Senioren
für Familien
Musik machen: Posaunenchöre – Pfofeld – Thannhausen Kirchenchor Pfofeld Projektchor Thannhausen
Gott begegnen …
… traditionelle Gottesdienste
… Gottedienste für Kinder
… etwas andere Gottesdienste
Stationen im Leben
Taufe
Konfirmation
Hochzeit
Jubiläen
Tod und Trauerfeier
… für Dich
Gebete Lieder & Texte
Predigten
Begleitung und Seelsorge

Ansprechpartner/innen

Kirchenvorstände

Orte in den Gemeinden

St. Michaelskirche

Bartholomäus Kirche

Gemeinderäume

Pfarramt

… sich treffen

Ev. Landjugend

Seniorennachmittage

… Musik machen

jetzt & für  Dich …

Gebete & Segensworte

Andachten & Predigten

Begleitung & Seelsorge

… sich treffen

Seniorenkreis Unterwurmbach

Ev. Landjugend

EV. Landjugend Aha

EV. Landjugend Pflaumfeld

EV. Landjugend 
Unterwurmbach

Musik machen

Posaunenchor Aha

Posaunenchor Pflaumfeld

Posaunenchor 
Unterwurmbach

Liturgischer Chor Aha

Gott begegnen …

Gottesdienste

Kinderkirche

…  im Leben …

Taufe

Konfirmation

Hochzeit

Jubiläen

Tod und Trauerfeier

Abendmahl

jetzt & für dich …

Gebet & Segen

Andachten & Predigten

Seelsorge

Termine und Berichte

Orte

Gemeindehaus

Jugendräume

Aktive Menschen

… in den Kirchenvorständen

… Ansprechpartner
in Gruppen und Chören

… im Pfarramt

Urlaubskirche anders …

Ansprechpartner/rinnen

Kirchenvorstand Absberg

Orte in den Gemeinden

Frohe Ostern

von | Apr 3, 2023

Liebe Leser,

ein gebackenes Osterlamm zum Kaffee – was gibt es Feineres an Ostern?  Warum gibt es ein Lamm zu Ostern? Die lange Tradition hat seine Wurzeln im jüdischen Passafest. Da wurden bereits Lämmer zubereitet und gegessen zur Erinnerung an den Auszug Israels aus Ägypten. Vor dem Tempel in Jerusalem wurden regelmäßig Lämmer geopfert, um Gott gnädig zu stimmen. Im Neuen Testament wird Jesus als das „Lamm Gottes“ bezeichnet. So lesen wir im Buch der Offenbarung im 5. Kapitel: „Das Lamm, das erwürget ist, ist würdig zu nehmen Kraft und Reichtum und Weisheit und Stärke und Ehre und Preis und Lob.“

Beim Abendmahl singen wir immer das Lied: „Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser.“ Und so soll uns heute das Osterlamm in erster Linie an Jesus Christus erinnern, der für unsere Sünden gestorben ist. Die Fahne ist ein Zeichen für den Sieg Jesu über die Sünde und den Tod. In der Kunst ist der Auferstandene auf vielen Osterbildern mit einer Siegesfahne abgebildet. Auch in einigen Passions- und Osterliedern ist die Rede vom Lamm Gottes und es kommt häufig die Freude zum Ausdruck, dass Gott uns Menschen nicht im Stich lässt. Gerade in Zeiten der Anfechtung, Not und Unsicherheit brauchen wir Zeichen der Hoffnung und der Zuversicht: Gott ist stärker als die Mächte der Finsternis und des Todes. So wie nach jedem Winter der Frühling kommt, so wird nach der Trübsal wieder eine Zeit der Freude kommen. Feiern Sie doch mit uns Ostern. Ich darf Sie herzlich einladen zu den Gottesdiensten in unseren Kirchen und wünsche Ihnen eine gesegnete Osterzeit! Ihr

Pfarrer Daniel Kelber

Nächste Veranstaltungen

Gottesdienst
Gunzenhausen: Kirche Stetten
Gottesdienst
Gunzenhausen: Kirche Wald
Fortbildung für Eltern-Kind-Gruppenleitungen und Interessierte: Bewegung macht Spaß – und schlau!
Gunzenhausen: Löhe-Haus Gunzenhausen